News April 2022

 

 

 

 

Charity-Fallscheiben Schießen nach BDS Reglement

09.04.2022 08:30 – 18:00 Uhr

 

Schießstand: PSV Reutlingen Sportschützen 

Rait 1, 72764 Reutlingen (Google Maps: PSV Reutlingen Sportschützen) 

Disziplinen: Alle GK Fallscheiben Disziplinen inkl. Flinte, getrennte Wertung je Disziplin, Wertung ab 3 Schützen je Disziplin 

Startgebühr: 8 € je Disziplin 

Voranmeldung: Nicht erforderlich 

Kontakt: Benjamin Brändle, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Die Einnahmen der Startgelder gehen zu 100% an den Verein „Schützen Helfen“ (http://schuetzen-helfen.com), die Einnahmen aus Verpflegung gehen an die Sportschützenabteilung des PSV Reutlingen. 

 

 

 Charity-Fallscheiben Schießen nach BDS Reglement 

 

 


 

 


Bei den diesjährigen IPSC Landesmeisterschaften des Bund Deutscher Sportschützen (BDS) in Philippsburg konnte Ylber Hasi vom PSV Reutlingen die OPEN Division gewinnen und den 1. Platz erreichen. Die vorderen Plätze waren hart umkämpft und es war auf fast jeder der 6 zu absolvierenden, unterschiedlichen Übungen ein Kopf an Kopf Rennen.

IPSC (International Practical Shooting Confederation) ist moderner, anspruchsvoller Schießsport, der weltweit in 92 Ländern von mehr als 800.000 aktiven IPSC-Schützen ausgeübt wird. Es werden verschiedene Stationen in einem Parcour mit unterschiedlicher Schußzahl absolviert. Je höher die Trefferanzahl und niedriger die Zeit, um so besser. Es gilt also laufend Präzision gegen Geschwindigkeit abzuwägen.

In der Open-Division werden spezielle, hochgezüchtete Waffen eingesetzt, die reine Sportgeräte sind und nur wenigen Beschränkungen unterliegen. Die Open-Division ist die Experimentierklasse oder eine Art Formel 1 des Dynamischen Schiessens. 

 

Hallo,

leider habe ich keine Info wann die Kreismeisterschaften stattfinden werden.

Um euch genügend Zeit zu geben fangen wir mit den Vereinsmeisterschaften an und ihr habt bis zum 31.10. Zeit diese zu schießen.

Des Weiteren erhaltet ihr in der Anlage die Einladung zum Fallscheibenschießen. Wir haben aus gegebenem Anlass den Stahlplattencup umfunktioniert und den Ablauf gestrafft.

Es gibt kein Preisgeld mehr. Das Startgeld geht in die Instandhaltungsrücklage. Daher möchte ich euch bitten zahlreich teilzunehmen. Wir haben noch viel vor und sind daher auf eure Unterstützung angewiesen.

Achtung: Falls für eine Bedürfnisprüfung oder Neubeantragung Wettkampfnachweise benötigt werden, können diese verwendet werden

 

Ablauf VM:   Anmeldung bei der Aufsicht

  • Scheibe nach dem Schießen bei der Aufsicht abgeben
  • Start bezahlen (s. Preisliste)
  • Aufsicht wertet aus und legt die Scheiben in den Behälter rechts vom Schreibtisch im Aufsichtsraum

 

Gut Schuss wünscht euch

 Otto

Ausschreibung Fallscheibenschießen 2021

 

Der diesjährige Stahlplattencup der Schützenabteilung war trotz der bekannt widrigen Umstände und kurzer Vorbereitungszeit ein voller Erfolg.

Mit 53 Starts aus den eigenen Reihen und 87 Starts aus anderen Vereinen war die Anlage von Samstagmorgen bis Sonntagabend voll ausgelastet.

Durch die neue Erfassung und Ergebnissauswertung (Danke an Benjamin) die jetzt komplett Papierlos stattfindet, konnten die Schützen ohne lange Wartezeiten zügig Ihren Wettkampf austragen...

 

 

 

Vom 11. -13. September fand wieder die GECO Open statt, ein international besetzter Level 3 IPSC Wettkampf in PhilippsburgVon den PSV Schützen konnte dieses Jahr leider nur Benjamin Brändle teilnehmen.
Nach dem Sieg von Benjamin im Vorjahr war die Hoffnung für eine gute Platzierung im „Seuchenjahr“ groß. 
Dieses Jahr war unter anderem die Werksschützes Marijan Loch (Walther) und Michael Schütz (Heckler & Koch) in der Division „Production Optics Light“ am Start.

In dieser Division werden direkt auf dem Schlitten montierte Rotpunktvisiere auf Waffen der Production-Division eingesetzt.
Außerdem ist das Waffengewicht auf 1000g beschränkt, es werden deswegen hauptsächlich Polymerwaffen eingesetzt.

Benjamin startete mit der HS Produkt XDM-9 4.5 OSP mit Trijicon SRO Rotpunktvisier. Diese Waffe schießt er seit der Einführung der Production Optics Division (2017) erfolgreich bei vielen internationalen IPSC Wettkämpfen.

Bei dem technisch sehr anspruchsvollen und nicht einfach zu schießenden Match konnte er überwiegend fehlerfrei schießen und das Tempo von Anfang an hoch halten. Der Erfahrungsaustausch mit Frankonia-Teamschütze Nils Nothnagel, der in der gleichen Squad schoss, brachte weitere nützliche Erkenntnisse für die teils sehr fordernden Stages. So waren teilweise Stahlziele aus gut 40 Metern zu beschießen.

Mit 92,5% kam Benjamin sehr nah an den Walther Werksschützen Marijan Loch heran und konnte damit den 2. Platz bei diesem stark besetzten Match belegen. Den langjährigen Heckler & Koch Werksschützen Michael Schütz konnte er damit mit 88,67% auf den 3. Platz verbannen. Die anderen Schützen folgten teilweise weit abgeschlagen mit unter 80%.“

 

https://www.all4shooters.com/de/shooting/waffenkultur/geco-ipsc-masters-in-philippsburg-wettbewerbsbericht/?fbclid=IwAR0IULoBncsbAS5U09sDythVJ8iBfXL1wcfjdgY6TuIm5WB4ycIgHHV-99w