Neuigkeiten - Veranstaltungen - Ereignisse

PSV Sportschützen freuen sich über 4 Goldmedaillen bei den Deutschen Meisterschaften des Bundes Deutscher Sportschützen!

Der erfolgreichste Sportschütze des PSV Reutlingen Benjamin Brändle erzielte 3 Goldmedaillen in den Disziplinen Fallscheibe mit dem Groß- und Kleinkaliberrevolver und Speed mit dem Revolver in Magnumkaliber. Außerdem wurde Benjamin Brändle viermal Vizemeister und errang zudem noch 2 Bronzemedaillen in verschiedenen Disziplinen. 

Kosmas Karavasiliou wurde Deutscher Meister in der Disziplin Fallscheibe Kleinkaliber mit Optik.

Mit Ylber Hasi konnte sich ein weiterer Schütze für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren und erreichte einen 4. und 11. Platz.

Für die Sportschützen sind diese Ergebnisse gerade im 60. Jubiläumsjahr seit Bestehen des Vereins das bislang beste Ergebnis.

Zum fünfzehnten Mal veranstalteten die PSV-Sportschützen ihren Stahlplattencup. 

Die jeweils 3 besten jeder Disziplin wurden mit Geldpreisen belohnt:

Bei den Gästen war Uwe Rohde (SLG Leinfelden-Echterdingen) bester Schütze im Großkaliberwettbewerb. Die 5 Stahlplatten fielen bei ihm innerhalb von nur 17,71 Sekunden. Zweiter wurde Viktor Emer (SLG Leinfelden-Echterdingen) und den dritten Platz erreichte Sadik Aynacioglu (KKSV Bonlanden).

Mit der Kleinkaliberwaffe war Bartholomäus Mager (SV Öschingen) am zielsichersten. Er traf die 5 Fallscheiben in einer Zeit von 22,08 Sekunden. Den zweiten Platz bei den Gästen erzielte Jürgen Wissmann (HCW Wannweil), dritter wurde Herbert Schwille (SV Unterhausen). 

Die besten PSV-Schützen KK waren Benjamin Brändle mit einer sehr guten Zeit von 17,36 Sekunden, Otto Rau und Bernd Hägele.

Bei den GK-Schützen waren Benjamin Brändle mit 17,20 Sekunden, Thomas Vucetic und Henry Wucherer am schnellsten und zielsichersten.

Beste weibliche Teilnehmerin war Anne Rau.

 

Im Juni und August 2019 fanden einige wichtige internationale IPSC-Wettkämpfe (Level 3) in Deutschland und Österreich statt:
 
-    23.06. Helmbrechts-Cup in Helmbrechts/DE
-    03.08. Sickinger-Cup in Ottnang/AT
-    10.08. BUL-Cup in Philippsburg/DE
-    17.08. Deutsche Meisterschaft in Philippsburg/DE
 
Bei den Wettkämpfen starteten unsere Schützen Benjamin Brändle, Ylber Hasi und Patrick Thiel in der Division Production Optics bzw. Production Optics Light, bei denen mit seriennahen Dienstpistolen mit Rotpunkt auf dem Schlitten geschossen wird.

IPSC ist Parcours-Schießen, bei dem in der Regel 12 oder mehr Übungen zu absolvieren sind, die dem Schützen alles abverlangen. Hierbei muss die optimale Balance zwischen guten Treffern und schneller Zeit gefunden werden, um die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Häufig werden bewegliche Ziele und Ziele auf unterschiedlichsten Distanzen eingesetzt.

Im Juni wurde wie jedes Jahr der Helmbrechts-Cup geschossen, dieses Mal zum 10. Mal. Hier konnten die PSV-Schützen sehr gute Ergebnisse einfahren, Benjamin Brändle wurde Zweiter mit 96,33%, Ylber Hasi Dritter mit 81,37%. Zudem konnten Hasi und Brändle die Sonderwertung (Übung 11 wurde als Jubiläumsübung mit separatem Preis geschossen) als beste Schützen absolvieren. Benjamin Brändle war sogar bester Schütze aller Teilnehmer.

Beim Sickinger Cup konnte Benjamin Brändle die begehrte Presidents Medal für den 1. Platz mit seiner HS Produkt XDM OSP erstreiten, Patrick Thiel wurde mit 94,82 % Zweiter.

Die erste Presidents Medal für den PSV Reutlingen.

Der BUL-Cup in Philippsburg hatte mit einigen werksunterstützten Teamschützen ein hochkarätiges Starterfeld. Benjamin Brändle landete mit 88,18% auf dem 4. Platz, Patrick Thiel (77,64%) und Ylber Hasi (75,68%) wurden 8. bzw. 10.

Bei der sehr stark besetzten Deutschen Meisterschaft konnte Benjamin Brändle mit 92,48 % hinter dem Topschützen Marijan Loch den Vizemeistertitel nach Reutlingen holen. Auf den Plätzen 6 und 7 folgen Ylber Hasi und Patrick Thiel mit 84,51% bzw. 75,76%.

https://ipsc-dvc.org/MatchData/1075/results/overall.pdf
https://ipsc-dm.de/index.pl?match=2019_DM_Open_Revolver_Classic&results
https://ipsc-dvc.org/MatchData/1117/results/overall.pdf
https://ipsc-dm.de/index.pl?match=2019_DM_Standard&results
https://ipscmatch.de/index.pl?match=10th_Helmbrechts_Cup_2019&results

Herzlichen Glückwunsch zu diesen großartigen Ergebnissen.

Wir freuen uns Sie am 12./13. Oktober 2019 auf das 15. Stahlplattencup begrüßen zu dürfen

Ausschreibung des 15. Stahlplattencup 2019


Interessante Preise:
je Klasse 1. - 3. Platz: 50,- € / 30,- € / 20,- €
Die beste Dame bekommt noch einen Überraschungspreis.
Preise werden bei der Siegerehrung vergeben. Auf Wunsch werden sie innerhalb Deutschlands versandt.

A C H T U N G: Neuer Modus nach BDS-Handbuch / Getrennte Klassen für Gäste und Vereinsmitglieder


 

 

Unterkategorien

Zum fünfzehnten Mal veranstalteten die PSV-Sportschützen ihren Stahlplattencup. 

Die jeweils 3 besten jeder Disziplin wurden mit Geldpreisen belohnt:

Bei den Gästen war Uwe Rohde (SLG Leinfelden-Echterdingen) bester Schütze im Großkaliberwettbewerb. Die 5 Stahlplatten fielen bei ihm innerhalb von nur 17,71 Sekunden. Zweiter wurde Viktor Emer (SLG Leinfelden-Echterdingen) und den dritten Platz erreichte Sadik Aynacioglu (KKSV Bonlanden).

Mit der Kleinkaliberwaffe war Bartholomäus Mager (SV Öschingen) am zielsichersten. Er traf die 5 Fallscheiben in einer Zeit von 22,08 Sekunden. Den zweiten Platz bei den Gästen erzielte Jürgen Wissmann (HCW Wannweil), dritter wurde Herbert Schwille (SV Unterhausen). 

Die besten PSV-Schützen KK waren Benjamin Brändle mit einer sehr guten Zeit von 17,36 Sekunden, Otto Rau und Bernd Hägele.

Bei den GK-Schützen waren Benjamin Brändle mit 17,20 Sekunden, Thomas Vucetic und Henry Wucherer am schnellsten und zielsichersten.

Beste weibliche Teilnehmerin war Anne Rau.